Die Wahrheit über Krankheit und die Massenmedienlügen
Die Wahrheit über Krankheit und die Massenmedienlügen

Ist Wahrheit relativ im Leben ?

Bitte lies diese Seite zu Ende, es wird wenn du ehrlich zu dir bist, dein Leben verändern und du wirst ein wirklich glückliches Leben haben. Ich möchte dich warnen nicht auf menschliche Weisheiten zu hören und auch nicht auf die Welt und ihre Medien  den die haben keine ewige Wahrheit, die dich im Leben leitet. Es wird dein Leben irgendwann langsam zerstören, der Welt und ihre ständig wechselnden Weisheiten zu glauben . Ich möchte nur kurz sagen, dass ich mein Leben lang das machte und ein extrem medienabhängiger Mensch  war und es mir eine  Scheinwahrheit vorgekault hat und mich durch die weltlichen Lügen zerstörte. Aber warum ich noch lebe hat ein Grund: Darauf komme ich ausführlich später. Ich möchte aber gleich sagen, dass ich Religionen verabscheue, weil sie alle menschengemacht sind und daher unwahr sind und weil das viele verstehen, sich davon völlig fernhalten, aber damit auch gleichzeitig Gott als Wirklichkeit und Sinn des Lebens ablehnen, was zu einem oft selbstsüchtigen Leben führt.

 

Sogar einige Ärzte wie der bekannte Immunologe Peter Schleicher aus München 

erkennen immer mehr das unser Körper ein göttliches Schöpfungsprinzip ist und kein Zufallsprodukt ist und unsere Gesundheit bzw. Immunsystem vom Leben in göttlichen Prinzipien abhängt, weil wir ja nur lange leben, wenn wir verstehen für was unser Körper geschaffen worden ist und Gott sein Schöpfungswerk lange am Leben erhalten möchte, wenn wir in seinem Willen leben. Dazu müssen wir natürlich seinen Willen kennen. http://www.praxis-schleicher.de/praxiskonzept/immunologie

 

 

Dann versteht man die Wahrheit der Aussprüche Jesus und sein Ziel auf Erden und das er uns Gott vollkommen offenbart hat. Ich möchte aber hier nicht zu sehr auf Beweise eingehen, sondern auf die Wahrheit, denn wenn es nur einen offenbarten Gott gibt, dann gibt es auch nur eine Wahrheit, egal ob ich es verstehe oder nicht:

 

Ohne Liebe ist alles im Leben nichts sagt Jesus: Das Endziel des Lebens ist nur LIEBE und Leben in der Wahrheit, damit musst du aber erstmal wissen wo ich Wahrheit finde. Wenn es Gott gibt, dann ist er die Wahrheit, das würde jeder sofort zustimmen und seine Offenbarungen durch Propheten legitimiert von ihm, wie wir leben sollen.

 

 Jesus hat die Wahrheit für alle Menschen vor 2000 Jahren gelehrt, nur will sie keiner annehmen oder akzeptieren - denn wer glaubt schon einem Gekreuzigten, so der Gedanke vieler. Ich kann nur sagen: In Jesus seinen Worten ist mehr Wahrheit enthalten als alle Bücher der Welt sammeln können. Finde es heraus und vergleiche, mache einen Versuch und Du wirst nichts Wahrhaftigeres finden. Geh unvoreingenommen vor. Frage Dich immer: Kann diese Wahrheit von Menschen stammen oder ist sie das Wort Gottes an uns ?  Leben ist nicht in der Nahrung sondern in der Wahrheit über das Leben. Nur Jesus sagte: Der Mensch lebt nicht von Brot allein, sondern von jedem Wort Gottes bzw. von dem Wort der Wahrheit. Gott ist die Wahrheit. Er hat uns erschaffen und ohne Ihn können wir nicht existieren. Das ist so - auch wenn Du von dem inzwischen von Wissenschaftlern widerlegten Bild der zufälligen Evolution ausgehst, was nicht nur der Wissenschaft sondern auch den Tausenden von Nahtoderlebnissen widerspricht. Nach diesen lernten sogar Atheisten und alle Nichtchristen Gott nur unter einem Namen kennen: Jesus, Sohn Gottes, Christus. Ich habe selbst aus Neugier Hunderte NDE (Near Death Experience) auf Englisch angeschaut und wenn der Name Gottes erwähnt wurde - was nicht immer der Fall war - gab es nur Jesus bzw. seinen im Neuen Testament bezeichneten Titel als Gott, dessen Erscheinung so beeindruckend war, dass keine Beschreibung auch nur annähernd sein Licht, seine Kraft und Liebe beschreiben konnte. Also prüfe selbst und glaube keinen anderen Religionen -  prüfe, was Menschen konkret erlebt haben. Und dann glaubst Du der Logik oder selbstgemachten Lehren bzw Philosophien. Kein Buddha, Laotse, Allah, etc. wurde jemals wieder im NDE gesehen. Wer noch immer meint, die überwältigende Mehrheit aller Menschen im NDE würde lügen, der belügt sich selbst bzw. schafft sich sein eigenes Weltbild, welches aber falsch ist und keine Beweiskraft hat. Gott können wir aufgrund unseres begrenzten Denken nicht verstehen, man ihn einfach nur glauben, dass was er sagt stimmt oder wer will sich über den stellen, der ihn geschaffen hat. Übrigens die Evolutionstheorie bzw. Darwinismus ist längst überholt aus nichts kann nichts Intelligentes entstehen.

 

Eigentlich sehr einfach, wenn man es einmal verstanden hat. Doch die Welt will uns von diesem wahren Sinn und Ziel des Lebens abhalten bis wir merken, dass alles andere im Leben keinen echten Wert hat, also keine echte tiefe Erfüllung im Herzen bewirkt, sondern nur einen kurzfristigen Kick - wie Geld, Sex, Karriere, Macht, Kinder, Partys, Urlaube, Beruf etc.. Am Lebensende zählt nur: wie sehr habe ich Gott und die Menschen geliebt und meinem Schöpfer für das Leben gedankt und durch seinen (göttlichen) Geist in mein Herzen mein Leben für ihn wirken können.  Alles andere führt am Lebensende zu Sinnlosigkeit, Frustration, Depression, furchtbaren Herzensschmerzen etc. und einem einsamen qualvollen Tod. Mutter Theresa war trotz ihrer Armut eine der glücklichsten Menschen der Welt. Sie wurde alt, weil sie anderen Liebe schenken konnte - echte bedingungslose Liebe aus tiefsbertem Herzen. Ich kann Euch gar nicht sagen wie sehr ich mich danach sehne in Slums arbeiten zu können und den Kindern mit Liebe ehrenamtlich helfen zu können, in ihre Augen zu schauen und mich an ihrem Lächeln zu erfreuen. Was für eine Freude ist das! Natürlich ist es für mich momentan sehr schwer - jetzt, wo ich weiß was mein wahrer Lebenssinn gewesen wäre - zu akzeptieren, dass ich dies nicht mehr tun kann. Und diese Erkenntnis tut mehr weh als alles seelisch Schmerzhafte im Leben, das man sich vorstellen kann. Ich habe meine Chance vertan, mein Körper kann nicht mehr. Aber ich richte wenigstens an alle ( verirrten) Leser den Aufruf:  Kehrt um von Eurem sinnlosen Leben! Liebt jeden Menschen, helft ohne Geld und freut Euch darüber, dass Ihr jemandem Liebe - und Liebe ist Leben - geschenkt habt. Ihr habt anderen echtes Leben geschenkt. Das - zusammen mit Gottes Gnade und Gottes Liebe in seinem Geist - wird jeden auf Dauer in die Liebe mit Gott bringen, weil Gott sich an uns erfreut, wenn wir seinen Willen tun - und die Liebe ist sein Wille. Ich habe mir Hunderte von Nahtoderfahrungen angeschaut und studiert - und ich kann Dir, lieber Leser, eines sagen : Es gibt einen Himmel und einen Ort des Abgrund (an diesen will keiner kommen). Deine kurze Erdenszeit entscheidet darüber an welchen Ort Du kommen wirst. Das Leben hier ist nur eine Matrix, kurz und schnell vorbei. Dann beginnt die Ewigkeit - und für diese ist vorallem eines entscheidend: Wie Du auf Erden geliebt hast - Gott und die Menschen.  Es geht um bedingungslose und reine Liebe, Liebe, Liebe und nochmals Liebe in wahrer Demut vor dem, der mich schuf. Die Liebe zu Gott setzt auch den wahren Glauben an ihn voraus.

 

Gott ist Liebe, Volllkommenheit im Sinne von vollkommener Heiligkeit und Gerechtigkeit, Wahrheit und ewiges Leben. Gott kann nicht wie wir sterben. Die Frage ist ganz ehrlich an dich,findest du das diese Schöpfung vollkommen göttlich ist. Die Frage kannst du mit Nein beantworten, weil wir nicht ewig Leben. Gott aber ist ewiges Leben, also führt irgendwas in der Schöpfung zum Tod. Überlege selber welche Eigenschaften uns fehlen, um von Gott ewiges Leben zu bekommen. Das ist nicht schwer zu erraten, den wir sind durch unsere Unvollkommenheit getrennt von Gott. Er kann vor Sünde bzw. Lieblosigkeit nicht einfach die Augen verschliessen. Wir selber haben einen freien Willen und der Wille ist meist egoistisch bzw. lieblos. D.h. die Sünde trennt uns von Gottes Gegenwart und damit ewigen Leben. Gott schuf Menschen, damit sie seinem Ebenbild also seine Eigenschaften verkörpern und wir haben alle versagt darin. Darum kam auch Jesus, um uns dies zu erklären bzw. wir es verstehen. Die es verstehen und annehmen, verstehen das Leben und Ziel Jesus auf Erden und wir verstehen, was wir durch Jesus geschenkt bekommen haben, nämlich das, was wir von selbst nicht schaffen, vollkommen zu sein. Gott meint es nur gut mit uns, wenn wir verstehen, wie arm wir ohne ihn sind und viele Krankheiten entstehen, weil wir ohne den Geist Gottes in unsere Herzen uns vom wirklichen Quell des Leben getrennt haben (Gott ist das ewige Leben und kennt keine Krankheit in seiner perfekten Schöpfung) und alle möglichen Krankheiten, die dadurch entstehen können. Gott hat durch Jesus eine neue Schöpfung begonnen, die ohne Tod und Krankheit sein wird. Es ist nur die Frage, ob du mit dabei sein willst. Die Einladung ist immer frei- willig. Dein Wille für oder gegen Gott entscheidet, ob du mit ihm Leben willst in Ewigkeit ?

 

Ich wünsche Euch einfach die Tiefe der Liebe Gottes zu leben und erfahren zu können - das "Leben des Lebens", diese Liebe, die Dir nur durch Gott in Deinem Herzen vollkommen geoffenbart wird. Die Gabe der wahren Liebe erhält man nur durch den Heilgen Geist, der in einem wohnt, wenn man völlig ungeheuchelt im Herzen an Jesus und sein Wort glaubt und sich ihm hingibt. Wir wollen nicht zu Gott kommen, weil wir uns heute alle selbst zu Göttern machen.Was für Narren sind wir geworden. Wir denken nur noch Ich, Ich, Ich. Wir sind unsere größten Götzen, interessieren uns für andere kaum noch, egal wie die Welt zugrunde geht.

 

Wenn ich könnte würde ich jeden von Euch in den Arm nehmen und sagen:  Ich will Dich lieben, egal wie Du bist, was Du im Leben gemacht hast. Ich liebe Dich...  aber das Wichtigste im Leben ist neben dem Herzen der gute Wille. Ich WILL Dich wirklich lange fest im Arm drücken. Wir haben unsere Herzen gemästet mit irdischen, weltlichen, vergänglichen Dingen bzw. reinen Verstandesüberlegungen, die nicht von der Wahrheit geleitet wurden. Das wahrhaft liebende Herz hat immer Recht, der Verstand - ohne Herz und göttlicher Warheit wird nur von egoistischem, rechthaberischem Nutzendenken geprägt und am Ende verlierst Du damit Deine Seele. Dein Herz ist im Leben nicht gewachsen sondern geschrumpft und schließlich wie zu einem Stein erstarrt. Es ist verkümmert, kalt, dein unerleuchteter Verstand regiert - und zerstört Dich.Worauf zielt der Kopf: auf Macht, Ruhm, Geld, Anerkennung, fleischliche Befriedigung - alle Arten von schneller Befriedigung für sich selbst.Du denkst:  Ich will was sein in der Welt. Du sollst aber denken: Jesus soll etwas sein in mir. Das Reich Gottes fängt im Herzen eines jeden Menschen an - und breitet sich von dort aus. Dein Ziel soll sein: Nicht mehr ich lebe, sondern  Gott, die wahre Liebe und das wahre Leben und die einzige Warheit lebt in mir. Wer Jesus hat, hat Alles. Das wahre Glück, den Himmel auf Erden - und Du wirst erkennen wie nichtig diese Welt und ihre Begierden gegenüber der Ewigkeit ist


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

_________________